Pflegeschule am Standort Berlin-Neukölln

Ausbildungsmöglichkeiten an unserer Pflegeschule

Ausbildung / Umschulung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann

Das neue Berufsbild in der Pflege

Seit dem 1. Januar 2020 können nur noch Pflegeausbildungen nach dem neuen Pflegeberufegesetz begonnen werden. Die bisherigen drei Ausbildungsberufe in der Pflege (Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege und Gesundheits- und Kinderkrankenpflege) werden zusammengeführt.

Pflegefachleute pflegen und betreuen Menschen aller Altersstufen in den Bereichen Krankenpflege, Kinderkrankenpflege und Altenpflege. In der Grundpflege betten sie hilfsbedürftige Menschen und unterstützen sie bei der Nahrungsaufnahme und Körperpflege. In der ambulanten Pflege arbeiten Pflegefachleute auch mit Angehörigen zusammen und unterweisen diese z.B. in Pflegetechniken. Sie versorgen in Abstimmung mit den behandelnden Ärzten und Ärztinnen z.B. Wunden und führen Infusionen, Blutentnahmen und Punktionen durch. Außerdem assistieren sie bei Untersuchungen, verabreichen den Patienten ärztlich verordnete Medikamente oder Injektionen und bereiten sie auf operative Maßnahmen vor. Darüber hinaus übernehmen sie Organisations- und Verwaltungsaufgaben wie die Ermittlung des Pflegebedarfs und die Planung, Koordination und Dokumentation von Pflegemaßnahmen. Auch bei der Patientenaufnahme, in der Qualitätssicherung und bei der Verwaltung des Arzneimittelbestandes wirken sie mit. (Quelle: Berufenet der Arbeitsagentur)

Die 3-jährige Ausbildung / Umschulung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann findet im Wechsel von Theorie an unserer Pflegeschule in Berlin-Neukölln und Praxis bei einem anerkannten Ausbildungsbetrieb z. B. zugelassene Krankenhäuser, stationäre Pflegeeinrichtungen und ambulante Pflegedienste statt. Die praktische Ausbildungszeit überwiegt.

Zu Beginn des ersten Ausbildungsjahres erfolgt der Orientierungseinsatz beim Träger der praktischen Ausbildung. Die Pflichteinsätze erfolgen im Laufe der drei Ausbildungsjahre bei verschiedenen Trägern der praktischen Ausbildung. Die Pflichteinsätze umfassen Praxiseinsätze:
- im Krankenhaus,
- in der stationären Langzeitpflege,
- in der ambulanten Pflege,
- in der Pädiatrie und
- in der Psychiatrie (Allgemein-, Geronto-, Kinder-, Jugendpsychiatrie).


Die Ausbildung / Umschulung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann endet mit den Abschlussprüfungen am Ende des letzten Ausbildungsjahres.

Die Ausbildungsinhalte richten sich nach dem schuleigenem Curriculum auf der Grundlage der Kompetenzen nach der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Pflegeberufe in der jeweils gültigen Fassung.

Wir beginnen zweimal im Jahr - April und Oktober - die Ausbildung / Umschulung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann in Vollzeit (3 Jahre)
Ihre Bewerbung können Sie uns jederzeit per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Post zukommen lassen. [Kontakt]  

Duales Studium
Wenn Sie mindestens über eine Fachhochschulreife verfügen, haben Sie die Möglichkeit, parallel zur Pflegeausbildung ein Studium Gesundheits-und Pflegemanagement zu absolvieren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite unseres Kooperationspartner, der Akkon-Hochschule für Humanwissenschaften. (Studienangebote)


Ausbildung in der Altenpflege mit Beginn bis Ende 2019
Die Ausbildungen / Umschulungen zur Altenpflegerin / zum Altenpfleger in Vollzeit und berufsbegleitend, die bis Ende 2019 bei uns begonnen haben, werden unter den dort geltenden gesetzlichen Bestimmungen planmäßig und erfolgreich bis zu den Abschlussprüfungen durchgeführt.

Informationen zum Berufsfeld, den Ausbildungsinhalten und Zugangsvoraussetzungen der Altenpflegerin / des Altenpflegers


Bei Fragen steht Ihnen die Schulleiterin Frau Damaris Weinert gerne auch für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

weinert 140x125
Standort der Pflegeschule